Herzlich willkommen auf der Homepage der Lichtenbergschule Gymnasium Darmstadt

Europaschule

LuO-Logo

Europaprojekte - Bereich 2

Europaschulprojekte 2018/19 im Bereich "Individualisiertes Lernen und Unterrichtsentwicklung"

Individualisiertes Lernen und Unterrichtsentwicklung

  • Europäisches Portfolio der Sprachen (Sigrid Schillings und Dr. Heike Lenz-Uffmann)
    Als Europaschule arbeitet die Lichtenbergschule mit dem Europäischen Sprachenportfolio. Ziel des Sprachenportfolios ist es, das Sprachlernen unserer Schülerinnen und Schüler in einem Ordner zusammenzuführen und ganzheitlich zu betrachten. Die Lernenden könne auf diese Weise erkennen, welche Kompetenzen sie in den verschiedenen Sprachen bereits erworben haben und an welchen Stellen sie weiterarbeiten müssen. Das Portfolio dient insbesondere dazu, den eigenen Lernstand einzuschätzen und zu reflektieren.
  • Digitale Unterrichtsentwicklung (Ulrike Otto)
  • Leseförderung und Informationskompetenz (Ute Mees-Luckhaupt)
    Im Bereich des Lernzentrums unserer Schulbibliothek stehen unseren Schülerinnen und Schülern PC-Arbeitsplätze, Lexika, Fachbücher und Anleitungen zum richtigen Umgang mit Internetquellen und zum Erstellen einer Präsentation zur Verfügung. Ein schulinternes Curriculum sieht eine jahrgangs- und themenbezogene Förderung von Informationskompetenz vor. Unsere Bibliotheksnutzerinnen und -nutzer werden von einer pädagogischen Mitarbeiterin bei ihrem Erwerb von Recherchefähigkeit unterstützt.
  • NEU: Schulentwicklungsprojekt Mehrsprachigkeit (Ingrid Altenburger)
    Die Zusammenführung der Einzelprojekte Sprachförderung DaZ, Sprachenzentrum sowie Sprachsensibles Unterrichten zu einem neuen Projekt zur Förderung von Mehrsprachigkeit hat zum Ziel, der Vielfalt der Schülerinnen und Schüler der Lichtenbergschule adäquat zu begegnen und diese bedarfsgerecht zu fördern.
    Die umfassenden Angebote im Sprachenzentrum (Chinesisch, Polnisch, Russisch, Ungarisch) mit Prüfungszentrum für Feststellungsprüfungen, die Zertifikate DSD I, Cambridge-Certificate und DELF sowie Intensivklasse werden ergänzt durch Förderangebote DaZ mit individualisierten Kursangeboten je nach Sprachkompetenz. Schülerinnen und Schüler nichtdeutscher Herkunftssprache werden nach eingehender Diagnostik gefördert und auf dem Weg zur vollständigen Integration in den Regelunterricht begleitet. Außerdem wird im Regelunterricht verstärkt auf die Stärkung der Bildungssprache Deutsch geachtet, indem sowohl in den gesellschafts- als auch in den naturwissenschaftlichen Fächern sprachsensible Werkzeuge und Methoden Berücksichtigung finden.
  • NEU: Schülerprojekt zur Persönlichkeitsentwicklung (Liliana Pantelic / Stefanie Roßberg)


zurück zum Hauptartikel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Homepage. Mit der Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.