Herzlich willkommen auf der Homepage der Lichtenbergschule Gymnasium Darmstadt

Europaschule LogoT

LuOLogo

MINT Award 2017

Lichtenbergschule erhält den ersten Preis beim P&G MINT Award 2017

MINT Award 2017

Die vier südhessischen MINT-EC Kooperationsschulen (Lessing Gymnasium Lampertheim, Max Planck Schule Rüsselsheim, Gymnasium Michelstadt und die Lichtenbergschule Darmstadt) treffen sich jährlich zu einem MINT-Camp. 

MINT Camp 10

10tes Südhessisches MINT Camp an der LuO
- Löcher, Licht und Energie -

vom 21. - 23. 8. 2017

MINT Camp 2017

Von Montag, den 21. 8. bis Mittwoch, den 23. 8. 2017 haben sich 24 Schülerinnen und Schüler der vier südhessischen MINT-EC-Schulen (Lessing-Gymnasium Lampertheim, Gymnasium Michelstadt, Max-Plank Schule Rüsselsheim und dem diesjährigen Gastgeber, der Lichtenbergschule Darmstadt) zum 10. südhessischen MINT-Camp getroffen. 

MINT 400 Berlin

MINT400

Julia Egger und Patricija Tufekovic als LuO Abgesandte auf der MINT 400 in Berlin

Am 22. und 23. Februar 2018 fand mit der MINT 400 das größte Netzwerktreffen von MINT-EC in Berlin statt, zudem 400 Schülerinnen und Schüler aus den Netzwerkschulen eingeladen werden, um sich kennenzulernen, auszutauschen, in MINT-Berufsfelder hineinzuschnuppern und an den unterschiedlichsten Workshops teilzunehmen. Zwei interessante, spannende aber auch anstrengende Tage waren die Reise nach Berlin auf jeden Fall wert.

Jugend forscht

Jugend forscht/Schüler experimentieren Regionalwettbewerb Hessen Süd 2018

wsc

Erste Preise in der Sparte Schüler experimentieren bekamen Carla Trapp (Informatik), sowie Ramin Knittel, Jonas Gacenbiller und Moritz Koch (Chemie). Einen dritten Preis bekamen Nicklas Hutmann und Ilja Jegorov (Technik).
In der Sparte Jugend forscht wurde das Projekt von Jeanette Koch, Elena Lindner und Jaqueline Koch (Technik) mit dem Sonderpreis "beste interdisziplinäre Arbeit" ausgezeichnet, was zur Teilnahme am Landeswettbewerb berechtigt. Wir drücken die Daumen! Constanze Kramer, Aliya Prokop und Hannah Veit (vom Max-von-Laue-Gymnasium Koblenz) bekamen einen zweiten Preis (Technik) und Yassin Scheuremann, Robin Jehn und Felix Wörner wurden mit einem dritten Preis (Biologie) ausgezeichnet. Darüber hinaus wurden noch zahlreiche Sonderpreise vergeben.
Herzlichen Glückwunsch!

Seite 4 von 4

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Homepage. Mit der Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok